WOYZECK

von Tom Waits und Kathleen Brennan nach Georg Büchner

WOYZECK
WOYZECK

Theater Lübeck; Copyright Foto: Kristi Herbert

press to zoom
WOYZECK
WOYZECK

Theater Lübeck; Copyright Foto: Kristi Herbert

press to zoom
1/1

Premiere: 16.09.2022 (Theater Lübeck, Großes Haus)

Regie: Malte C. Lachmann; Musikalische Leitung: Willy Daum; Bühne: Ramona Rauchbach; Kostüme: Tanja Liebermann; Choreographie: Katja Wachter; Dramaturgie: Cornelia von Schwerin; Regieassistenz: Anna Utech, Johanna Retzer

"Woyzeck" ist nicht nur ein beliebter und zurecht berühmter Stoff der deutschen Dramenliteratur - er ist auch so aktuell wie kaum sonst ein Klassiker: Im Zuge dieser Inszenierung beschäftigen wir uns mit unserem Umgang mit prekären Arbeitsverhältnissen und mit Femiziden. Beide Themen sind bedauerlicherweise nicht nur omnipräsent und trotzdem im Diskurs und medial vernachlässigt; sie werden immer dringlicher.

Diese Arbeit stellt in mehrerlei Hinsicht eine Fortsetzung dar: Nach DANTONS TOD am Theater Hof und LEONCE UND LENA am Stadttheater Gießen ist sie meine dritte Beschäftigung mit einem Büchner-Text. Nach ALICE habe ich die Freude, zum zweiten Mal einen musiktheatralen Abend von Tom Waits zu inszenieren. Und als neuer Schauspieldirektor in Lübeck ist es mir besonders wichtig, den musikalischen Schwerpunkt der Schauspielsparte, mit dem mein Vorgänger Pit Holzwarth ein so starkes Renommee für das Haus aufgebaut hat, weiterzuführen. Außerdem besteht das Regie-Team aus alten Bekannten, die ich als Kolleg:innen in der Zusammenarbeit sehr schätze.